New Work

Der Begriff „New Work“ lässt sich auf den Sozialphilosophen Frithjof Bergmann zurückführen, welcher sich bereits seit den 1970er Jahren mit dem Konzept der neuen Arbeit als Gegenteil zum Kapitalismus befasste. Laut ihm unterwerfen sich Menschen der Arbeit förmlich, statt das diese als Entwicklungshilfe dient.

Seit 2015 gilt Frédéric Laloux als weitere Persönlichkeit, die im Kontext der New-Work-Entstehung zu nennen ist. Mit dem Buch „Reinventing Organizations“ übt er Kritik an der heutigen Art des Wirtschaftens, welche laut ihm durch zunehmende Schnelligkeit und das Nutzen des Menschen als Ressource wie alle anderen Maschinenfaktoren definiert ist. Weiters nennt er Beispiele dafür, wie sinnstiftende Formen von Zusammenarbeit in der Unternehmenspraxis umgesetzt werden können.