Eindrücke vom CX Forum 2017

Eindrücke vom CX Forum 2017

Ein Customer Experience Forum bei dem bereits nach einer Stunde alle zu KungFu Figthing & YMCA tanzen und Peter mit blonder Perücke auf der Bühne steht, kann nur großartig gewesen sein. Und bei all dem Spaß, waren es die spannenden Cases und Workshops, die dieses CX Forum bereichert haben. Drei große Learnings nehme ich mit, mehr kann ich mir eh nicht merken 😉

1. Customer Experience ist eine Haltung, die als DER Schlüsselfaktor der Differenzierung in Unternehmen angekommen ist. Das Thema wird heute ganzheitlich und umfassend vom Top-Management angegangen, hat große strategische Relevanz und ist immer mit massiven Change verbunden. Tina Thron (Uniqa) und Yvonne Pirkner (ÖBB) gaben sehr spannende Einblicke, wie große Tanker ticken und nachhaltig in Bewegung gebracht werden. Es sind viele kleine und große Räder, die dabei gedreht werden müssen.

2.  Viele Mitarbeiter, nicht nur Millenials sind heute auf der Suche nach dem tieferen Sinn in ihrem Tun. Die Ausrichtung auf Kunden und deren inhaltliche und emotionale Bedürfnisse wirken sinnstiftend. Wie Menschen wirklich ticken, ist hochspannend und bescherte vielen Teilnehmern ein überraschendes Lernen auch über sich selbst. Emotionale Intelligenz ist wichtig wie nie. In den beiden Workshops, die sich mit der menschlichen Seite von CX beschäftigt haben, also bei Carina Trappl (The Living Core) und auch bei mir, war der Raum knackevoll und die Leute haben zwei Stunden intensiv und begeistert mitgetan.

3. Die Grenzen verschwimmen, das Eintauchen in die Welt der Kunden und CoCreation werden langsam zum Alltag von Unternehmen und schaffen neue Erkenntnisse. Dafür brauchte es auch neue Fähigkeiten – Neugier, Zuhören können, Lern- und Veränderungsbereitschaft, Kreativität und eine Portion „ned-lang-reden-sondern-tun“. Karolin Wisch von Otto erzählte uns vom ‚incredible Hulk‘, Gabi Zimmermann-Nenadal und Birgit Wunderbaldinger schilderten uns die lange Reise von win2day hin zu Customer Centricity und Andrea Schmitz-Dohnal teilte mit uns die wundersamen Erkenntnisse der Bank Austria, was Kunden wirklich wollen. All diese Stories beweisen eindrücklich, dass es sich wirklich lohnt die Perspektive von Inside out zu Outside In zu wechseln.

Bonus Erkenntnis 😊: Ist Euch was aufgefallen? Sorry guys, aber es sind die Frauen, die hier vorangehen und uns zeigen, wo es langgeht.

Das Motto dieses Customer Experience Forum war leidenschaftlich Kunden-Herzen erobern und es hat sich für mich so angefühlt, als wäre das zumindest an diesen beiden Tagen geglückt.

© Fotos: SUCCUS