Buchtipp: „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux

Buchtipp: „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux

„Arbeit ist Liebe in Aktion“, das ist mal eine Ansage, die mir gefällt. Ihr findet sie in „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux – einem der besten Business Bücher seit langem, das ich gelesen habe. Laloux zeigt in zahlreichen Beispielen auf, dass man Emotion und Spiritualität nicht an der Eingangstür zum Job abgeben muss. Ganz im Gegenteil: Viele Helden der exzellenten Customer Experience (Zappos, Ben & Jerrys, Southwest Airlines, Gore und Morning Star) sind eben deswegen erfolgreich, weil sie auf ganzheitliche, sinnstiftende und selbstorganisierende Prinzipien setzen.

Analytisch und strukturiert spannt Laloux den Bogen von den Entwicklungsstufen von Organisationsparadigmen, über die Struktur, Praxis und Kultur von Organisationen und erstellt so einen Leitfaden für den Weg zu einer ganzheitlich orientierten und sinnstiftenden Organisation. Die zahlreichen Erfolgs-Beispiele aus unterschiedlichsten Branchen von der Autozulieferindustrie über ambulante Krankenpflege bis hin zu Kraftwerksbetreibern geben Hoffnung.

Wir haben es hier nicht mit einem theoretischen Modell oder einer utopischen Idee zu tun, sondern mit einer Wirklichkeit, die imitiert und weitergetragen werden kann, appelliert Laloux am Ende seines Buches und fragt: „Wenn wir mit der Fülle unseres Menschseins in der Welt sind, wozu sind wir dann fähig?“

Oder, nach einem Sprichwort der Navajo: „Wir sind diejenigen, auf die wir immer gewartet haben.“

Und für Wenigleser: In diesem 10minütigen Video gibt es eine tolle visuelle Zusammenfassung über die verschiedenen Evolutionsstufen von Organisationen: